ÖADR Home Pressemitteilungen Downloads


Die gemäß § 4a Abs. 1 Anti-Doping Bundesgesetz eingerichtete Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) erstattet nachstehende Pressemitteilung über ein bei der ÖADR abgeschlossenes Anti-Doping-Verfahren:

gegen      Eva SCHÖNBERGER und Pferd "Lini's Little Speedy" (Pferdesport)

wegen     Verstoß gegen die Anti-Doping Bestimmungen
                Article 2.1.1 ff der FEI - Equine controlled medication Rules (ECM-Rules),
                Vorhandensein von zwei „controlled medication substances“ im Sinne der  
                2018 Equine Prohibited Substances List: Phenylbutazone und Oxyphenbutazone

Entscheidung

Verhängung einer 2-monatigen Sperre ab dem 23.10.2018 (Ende 22.12.2018 um 24:00 Uhr) 

 

Gegen Eva SCHÖNBERGER und Pferd "Lini's Little Speedy" wurde von der NADA Austria, als Unabhängige Dopingkontrolleinrichtung iSd § 4 iVm 14a Anti-Doping Bundesgesetz idF BGBl I 37/2018 ein Prüfantrag wegen eines Verstoßes gemäß den Regelungen des zuständigen (internationalen) Sportfachverbandes FEI bei der ÖADR eingebracht.

Das von der ÖADR durchgeführte Verfahren ergab unter Berücksichtigung der vorgelegten Beweise, dass Eva SCHÖNBERGER mit dem Aylin Bachleitner (verantwortliche Person: Michaela Bachleitner) gehörenden Pferd „Lini’s Little Speedy“ (Pferdepassnr.: 040032000642103), am 26.8.2018 bei einem CWN-C Turnier teilnahm. Dabei wurde das von ihr gerittene Pferd „Lini’s Little Speedy“ nach diesem Wettkampf einer Dopingkontrolle unterzogen.

Bei dieser Doping-Probe (Blut) wurde nach Analyse der A-Probe das Vorhandensein von verbotenen Substanzen, nämlich Phenylbutazone und Oxyphenbutazone, festgestellt. Da es Eva SCHÖNBERGER als bei diesem Wettbewerb verantwortliche Person für das Pferd „Lini’s Little Speedy“ fahrlässig unterlassen hatte, sich mit den Auswirkungen einer knapp vor dem gegenständlichen Wettkampf erfolgten veterinärmedizinischen Behandlung auseinanderzusetzen und dementsprechend ein Antreten mit dem Pferd zu unterlassen, war sie auf Grund des objektiv nachgewiesenen Vorhandenseins der genannten Substanzen für die Dauer von 2 Monaten zu sperren.

Die Sperre beginnt mit dem 23.10.2018 und endete am 22.12.2018 um 24:00 Uhr. Eva SCHÖNBERGER wurde weiters zum Ersatz der Kosten des Verfahrens verpflichtet. 

Wien, am 18.01.2019

Mag. Gerhard Propst

Vorsitzender
der Österreichischen Anti-Doping Rechtskommission

Rückfragehinweise: Mag. Gerhard Propst, 0664 883 60 373, office@oeadr.at

 


©2019 Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR). Alle Rechte vorbehalten
8011 Graz, Postfach Nr. 1500, T: +43 664 883 60 373, office@oeadr.at

Ansprechdaten ändern  |  Presseinformation weiterempfehlen  |  Presseinformation abmelden